Voces Suaves singen Buxtehude

Am Sonntag, 10. März, führen Voces Suaves die «Membra Jesu Christi» von Dietrich Buxtehude (1637 – 1707) in der reformierten Kirche Kilchberg auf. Begleitet werden sie vom Streicherensemble Gli Incogniti unter der Leitung von Amandine Beyer. Freier Eintritt mit Kollekte

Es ist die erste Zusammenarbeit zwischen dem Basler Vokalensemble Voces Suaves und dem renommierten Instrumentalensemble Gli Incogniti unter der Leitung der Geigerin Amandine Beyer. Sie ergänzen Dietrich Buxtehudes «Membra Jesu Nostri» mit zwei innovativen Triosonaten desselben Komponisten.

Die «Membra Jesu Nostri» von Dietrich Buxtehude ist eines der aussergewöhnlichsten sakralen Werke des Barock. Es entzieht sich einer klaren Definition: Statt die Geschichte der Kreuzigung zu erzählen, wie es die Passionen tun, reflektiert es diese herzzerreissende Szene und verbindet biblische Texte mit mittelalterlicher Poesie. Jede der sieben Kantaten stellt ein anderes Glied Jesu in den Mittelpunkt, angefangen bei den Füssen bis hin zu Herz und Gesicht. Buxtehudes Musik schildert auf wunderbare Weise Hingabe und Liebe im Wechsel von instrumentalen Sinfonien, mehrstimmigen Abschnitten und kurzen Arien.

Voces Suaves

Christina Boner, Sara Jäggi, Sopran
Jan Thomer, Alt
Michael Feyfar, Tenor
Joachim Höchbauer, Bass


Gli Incogniti

Amandine Beyer, Alba Roca, Violinen
Ignacio Laguna Navarro, Theorbe
Baldomero Barciela Varela, Bianca Cucini, Gamben
Anna Fontana, Cembalo und Orgel
Filipa Meneses, Violone

Konzert Voces Suaves, Sonntag, 10. März 2024, 17.00 Uhr, ref. Kirche. Freier Eintritt mit Kollekte

Zurück

Hinterlassen Sie einen Kommentar