1. Reformierte Kirchgemeinde Kilchberg
  2. |
  3. Aktuelles
  4. |
  5. Veränderungen in Pfarrteam und...

Veränderungen in Pfarrteam und Kirchenpflege

Mit dem Weggang von Pfarrer Beat Gossauer per Ende März und dem Rücktritt der Kirchenpflegerin Francesca Bürgin hat die Reformierte Kirchgemeinde Kilchberg einige Veränderungen zu melden. Für das Amt von Bürgin hat bereits ein Kirchenbürger sein Interesse angemeldet.

Pfarrer Beat Gossauer ist derzeit als Vertretungspfarrer in unserer Kirchgemeinde tätig. Er hat sich entschieden, ab dem 1. April 2023 einer neuen Herausforderung nachzugehen und verlässt uns per 31. März 2023. Wir danken ihm für seinen Einsatz und wünschen für die berufliche wie auch persönliche Zukunft alles Gute. Wir werden Beat Gossauer im Abendgottesdienst vom 26. März 2023 verabschieden.

Für seine Nachfolge stehen wir im Kontakt mit der Landeskirche. Eine Vertretung wird seine Aufgaben solange wahrnehmen, bis eine neue Pfarrperson gefunden ist. Hierzu ist eine Pfarrwahlkommission gebildet worden.

Veränderung in der Kirchenpflege
Francesca Bürgin hat aus persönlichen Gründen ihren Rücktritt aus der Kirchenpflege bekanntgegeben, dem die Bezirkskirchenpflege stattgegeben hat. Sie wurde letzten Sommer neu in die Kirchenpflege gewählt und war dort für das Ressort Kommunikation, Entwicklungshilfe und Nachhaltigkeit verantwortlich. Wir bedauern ihre Entscheidung sehr und wünschen Francesca Bürgin alles Gute für ihre Zukunft.

Das Ressort Kommunikation, Entwicklungshilfe und Nachhaltigkeit wird interimsmässig nun folgendermassen betreut:

  • Kommunikation:            Marc Faistauer
  • Entwicklungshilfe:         Fabian Matheis
  • Nachhaltigkeit:              Joachim Bertsch

Erfreulicherweise haben wir mit Aaron Hürlimann bereits eine Person gefunden, die Interesse an diesem Amt zeigt und sich für die Wahl zur Verfügung stellt.

Interessent Aaron Hürlimann
Aaron Hürlimann liebt die Natur. Als diplomierter Betriebswirt und selbstständiger Gärtner (A. Hürlimann, Garten + Terrassen) weiss er, wie wichtig es ist, ihr mit Respekt zu begegnen und sie hingebungsvoll zu pflegen. Der Dreissigjährige ist in Thalwil aufgewachsen. Sein Haus in Kilchberg ist von einem schönen Garten umgeben, den er pflegt und den auch seine bald zweijährige Hündin Nyra, seine stets aufgeweckte Begleiterin, zu schätzen weiss. Er ist seit sieben Jahren in einer festen Beziehung und legt viel Wert auf Freundschaften und Familie. Er lässt sich gerne auf andere Menschen ein und dabei hilft ihm seine kommunikative und offene Art. Fussball und die Tessiner Berge sind neben der Gartenarbeit weitere Leidenschaften. Aaron, dessen Grossvater viele Jahre lang reformierter Pfarrer von Kappel am Albis war, möchte als Kirchenpfleger in der Gemeinde etwas an die Gesellschaft zurückgeben.

Sobald die Wahl vollzogen ist, werden wir die gewählte Person auf unserer Webseite und in den Printmedien ausführlicher vorstellen.

Für die Kirchenpflege: Marc Faistauer, Präsident

Zurück

Hinterlassen Sie einen Kommentar