Aus der Kirchenpflege

Sitzung vom 8. November 2022

Die Kirchenpflege hat im Bereich Liegenschaften unter anderem folgende drei Beschlüsse gefasst:
  • Um den Wasserstand beim Weiher hinter dem Kirchgemeindehaus auf sinnvollem Niveau zu halten, soll Meteorwasser abgeleitet werden, und zwar von der Dachfläche des Saalgebäudes. Entsprechende Abklärungen werden nun durch die Nachhaltigkeitskommission gestartet.
  • Das Beleuchtungskonzept in der Weihnachtszeit wird demjenigen der politischen Gemeinde Kilchberg angepasst; mit Energie soll sorgfältig umgegangen und entsprechende Zeichen gesetzt werden. Es wird teilweise auf die Weihnachtsbeleuchtung verzichtet, sowie die Beleuchtungszeit reduziert. Um trotzdem noch etwas mehr Licht im Advent zu haben, wird eine Möglichkeit zum Entzünden von Kerzen im Freien angeboten.
  • Ein Antrag, die ursprüngliche Beschriftung des Kirchgemeindehauses als Teil des Baus wieder herzustellen, wurde vertagt auf das 50-Jahre Jubiläum des Hauses im Jahre 2029.
Sonstiges:

Damit in der Kommunikation der reformierten Kirchgemeinde alle Geschlechter auf respektvolle Art und Weise angesprochen und sichtbar gemacht werden, wird ab Januar 2023 auf allen Kanälen der schriftlichen Kommunikation der «Doppelpunkt» zur Verwendung von männlichen und weiblichen Bezeichnungen verwendet, dies im Einklang mit der Zürcher reformierten Kantonalkirche, die das schon länger so handhabt.

Am 26.11.22 ist der Chlausmärt auf dem Stockengut. Auch die Kirchgemeinde wird wiederum vor Ort sein und Sie alle zum Kerzengiessen und einem warmen Getränk gerne empfangen!

Sitzung vom 27. September 2022

An ihrer Sitzung vom 27. September 2022 hat die Kirchenpflege das Budget 2023 beraten und dieses einstimmig zu Handen der RPK verabschiedet. Es wird am 28. November 2022 der Kirchgemeindeversammlung zur Genehmigung vorgelegt werden. Im Weiteren wird beantragt, den Steuerfuss bei 9% zu belassen.

Im Kirchgemeindehaus wird eine neue Haubenspülmaschine angeschafft, da die bisherige nicht nur in die Jahre gekommen, sondern nur noch teilweise funktionsfähig ist. Das Kirchgemeindehaus war auch Thema bei der verabschiedeten neuen Strategie betreffend Vermietungen: Das Haus soll der Bevölkerung dienen und vermehrt extern vermietet werden können, dazu müssen die Preislisten noch verfeinert werden; es sind Rabatte für Kilchberger Kirchenbürger:innen sowie lokale Vereine und Organisationen vorgesehen.

Der Liegenschaftenverwalter hat einen «Runden Tisch» mit Anwohner:innen und Behörden initiiert betreffend Neugestaltung der Bushaltestelle «Kirche», die direkt vor dem Kirchgemeindehaus liegt und zu Diskussionen Anlass gegeben hat.

Sitzung vom 30. August 2022

An ihrer Sitzung vom 30. August 2022 hat die Kirchenpflege beschlossen, in der Kirchgemeinde das
Umweltmanagementsystem «Grüner Güggel» einzuführen. Als Fachperson zur Umsetzung wird Peter
Stünzi eingesetzt.

Sodann wurde beschlossen, zwei Defibrillatoren anzuschaffen; einer fürs Kirchgemeindehaus und der
andere für die Kirche. Es werden die gleichen Modelle installiert, die bereits im Gemeindehaus und bei
anderen öffentlichen Gebäuden in Kilchberg im Einsatz sind.

In die an der kommenden Kirchgemeindeversammlung zu wählende Pfarrwahlkommission delegiert
die Kirchenpflege folgende Mitglieder:
Bertsch Joachim / Faistauer Marc / Putzi Liliana / Veenemans Beatrice

Der Versammlung wird beantragt, dass die Kommission aus total acht Mitgliedern bestehen soll, und
folgende vier Personen aus der Kirchgemeinde zuzuwählen:
Chicherio Eva / Gratwohl Linda / Grüneisen Susanne / Vedder Brigitte
Als Präsident der Pfarrwahlkommission wird Joachim Bertsch vorgeschlagen